SURITEC SWISS Frühwarnsystem Alexander Haring

Aussteller

SURITEC SWISS Frühwarnsystem Alexander Haring

Hofacherstrasse 11
CH-3428 Wiler b. Utzenstorf
Kanton Bern
Schweiz

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von SURITEC SWISS Frühwarnsystem Alexander Haring

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Das eigene Daheim sicher machen: Frühwarnsysteme von SURITEC SWISS

Fragen an Alexander Haring und Christoph Ziegler, Sicherheitsberater von SURITEC SWISS Frühwarnsystem im Thema Einbruchschutz und Prävention

Welche Möglichkeiten bieten Sie Ihren Kunden, um das eigene Daheim möglichst sicher zu machen?
An erster Stelle steht eine umfangreiche Sicherheitsberatung, mit einem Rundgang im Objekt zusammen mit dem Kunden. Hier werden eventuelle Schwachstellen im Bereich des Einbruchschutzes ausfindig gemacht, damit wir und der Kunde einen Überblick erhalten, wo und welche Sicherheitsmassnahmen man ergreifen sollte.
Nach der Sicherheitsberatung bieten wir dem Kunden eine weitere Möglichkeit an, indem wir unser Frühwarnsystem eins zu eins im Objekt vorführen. Wir können dem Kunden so zeigen, wie innert weniger Minuten und ohne Installationen sein ganzes Objekt abgesichert ist. Selbstverständlich ist dieser Sicherheitscheck kostenlos.

Ihr Frühwarnsystem FR.ED soll Sicherheit neu definieren. Inwiefern? Was leistet es konkret?

Unser Frühwarnsystem FR.ED ist komplett entwickelt und hergestellt in Deutschland und basiert auf den neusten Technologien im Bereich Infraschallwellen-Messung. FR.ED kommt ohne Funk und Internet (WLAN) aus, d.h. es ist gegen Sabotage gesichert und kann nicht gehackt werden. FR.ED ist ein Frühwarnsystem, welches bereits Alarm auslöst, bevor der Einbrecher ins Objekt eindringen kann. So können Opfer-Täter Konfrontationen verhindert werden.
FR.ED leistet enormes: mit dem Hauptgerät im Innenbereich können problemlos bis 800m2 über mehrere Stockwerke abgesichert werden, bei minimalst offenen Verbindungen innerhalb des Objektes.

Teure Installationen und Verkabelungen seien nicht nötig. Wie funktioniert Ihr System und wie wird es bedient?

Ein weiterer grosser Vorteil unseres Frühwarnsystems ist, dass wir grundsätzlich keine Installationen, Verkabelungen, Sensoren, Kontakte und Bewegungsmelder brauchen. Unser System ist ein Infraschallwellen-Messgerät, das Manipulationen an der Aussenhülle des Objektes, z.B. an Türen oder Fenstern innerhalb Millisekunden misst, dann akustisch und mit Licht im Innen-und Aussenbereich den Alarm auslöst, bevor der Einbrecher ins Objekt eindringen kann.
Unser SURITEC Frühwarnsystem besteht aus dem Hauptgerät für den Innenbereich, der Aussensirene, gut sichtbar angebracht an der Aussenwand und der Fernbedienung, um die Anlage ein- und aus zu schalten. Die Fernbedienung ist für Jedermann sehr einfach in der Handhabung und Sabotage gesichert.

Welche Art von Gebäude sichern Sie?

Wir können praktisch alles absichern von Wohnungen, Einfamilienhäusern bis hin zu Geschäften, Lagerhallen, Wohnmobilen, Schiffen usw. Dabei ist wichtig, dass wir immer vor Ort die Objekte und Begebenheiten anschauen, um dann mit dem Kunden die beste Lösung für eine Absicherung zu finden.

Hat sich das Sicherheitsbedürfnis der Schweizer in den letzten Jahren verändert?

Ja, das glauben wir. Durch unseren täglichen Kontakt mit Kunden, können wir sagen, dass das Bewusstsein und die Sensibilisierung für das Sicherheitsbedürfnis der Leute zugenommen haben. Wir stellen oft fest, dass das Thema Einbruch und Sicherheit vielfach verdrängt wird und sich die meisten Leute über die psychologischen Folgen nach einem Einbruch nicht immer bewusst sind. Wir hören oft, der Schaden sei ja gedeckt! Aber viele Betroffene sind nach einem Vorfall oft über Jahre traumatisiert und das Leben ist nicht mehr das Gleiche, oftmals mit einem Wohnungs- oder Hauswechsel verbunden.

Welchen Stellenwert haben Messen wie die «Messe Zuhause Bern» in Ihrer Branche?

Da wir jetzt schon einige Jahre die wichtigsten Fachmessen der Schweiz besuchen, können wir resümieren, dass diese ein wichtiger Geschäftszweig geworden sind. Die Plattformen, die Aktivitäten, das Netzwerken und natürlich die Kundenkontakte, welche uns die Messen bieten, sind für uns sehr wertvoll und nicht mehr wegzudenken.


Ansprechpartner

Produktegruppen